AminoBase: Ganzheitlich-pflanzliche Vollwertkost

Aus Thera-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vollwertiger Mahlzeitersatz

AminoBase ist der erste vollwertige, milch- und glutenfreie Mahlzeitersatz auf rein pflanzlicher Basis (gepuffter Amaranth, Kichererbse, Erbsenprotein). Es enthält alle wichtigen Nährstoffe und Vitalstoffe in einem natürlichen Verhältnis, ist reich an basischen Mineralstoffen, pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen und bietet so dem Körper eine vollwertige, rundum gesunde Basis-Versorgung. Mit AminoBase erhalten Sie einfach, schnell und flexibel eine vollwertige Mahlzeit – optimal als Ergänzung einer pflanzlichen Ernährung, besonders bei erhöhter körperlicher und geistiger Beanspruchung. 

Optimal zum Abnehmen, bei Unverträglichkeiten und veganer Ernährung

AminoBase eignet sich zur gewichtskontrollierenden Ernährung, wirkt dem Muskelabbau in Diätphasen entgegen und hat trotz des hohen Proteingehalts im Stoffwechsel eine basische Wirkung (negativer PRAL-Wert). Insbesondere ist der Mahlzeitersatz bei Milchunverträglichkeit, Glutenunverträglichkeit sowie für Veganer und Vegetarier ideal geeignet. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen, pflanzlichen Proteinen, hochwertigen Kohlenhydraten, Basen- und Vitalstoffen sorgt für lange Sättigung, normale Darmtätigkeit und einen gesunden Stoffwechsel. Eine z. B. mit Sojamilch zubereitete Portion AminoBase ist vielseitig kombinierbar, enthält nur 211 kcal und hilft so, Gewicht zu verlieren und die Wunschfigur zu halten.

Enthält alle essentiellen Nährstoffe

AminoBase liefert alle essentiellen Aminosäuren, komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, essentielle Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Es ist reich an basisch wirkendem, organischem Kalium-, Magnesium-, Calcium- und Zinkcitrat. Mit 13 Vitaminen und 9 Spurenelementen kann es möglichen Mangelerscheinungen bei einer rein pflanzlichen Ernährungsweise entgegenwirken.

Hochwertiges Aminosäureprofil

Die Kombination von Amaranth mit Hülsenfrüchten verleiht AminoBase ein Aminosäureprofil mit einer hohen biologischen Wertigkeit. Amaranth enthält insbesondere die essentielle Aminosäure L-Tryptophan, aus der unser Körper Serotonin bilden kann. AminoBase liefert reichlich L-Tryptophan, Lysin, L-Arginin sowie alle essentiellen Aminosäuren. 

Lysinversorgung für Veganer und Vegetarier

Bei Vegetariern und Veganern kann bei geringem Verzehr von Hülsenfrüchten und Sojaprodukten die Versorgung mit der Aminosäure Lysin kritisch sein. Eine Portion AminoBase, zubereitet mit Sojadrink, liefert 1,1 g natürliches Lysin aus Hülsenfrüchten und Amaranth; drei Portionen decken den kompletten täglichen Lysinbedarf. Drei Portionen verzehrfertige AminoBase enthalten zudem 4,1 g Arginin. L-Arginin ist die wichtigste Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO) und kann die Ausschüttung des Anti-Aging-artigen Wachstumshormons HGH fördern.

Proteine in natürlicher Lebensmittelmatrix

Hohe, schnell anflutende Proteinmengen belasten Stoffwechsel und Darm (Fäulnisstoffwechsel, Ammoniak-Bildung). In AminoBase liegen die Proteine in einer natürlichen Lebensmittelmatrix vor und werden allmählich freigesetzt. Der Gesamteiweißgehalt entspricht dem natürlicher, eiweißreicher Lebensmittel und korreliert ernährungsphysiologisch mit dem Gehalt an komplexen Kohlenhydraten und natürlichen Ballaststoffen.

Mineralstoffe und Vitamine verhindern Nährstoffmangel bei Diäten, Vegetariern und Veganern

Kalium und Magnesium sind als Ausgleich für die intrazelluläre Säure-Basen-Balance in Diätphasen besonders wichtig. Evolutionsbiologisch ist der menschliche Organismus auf einen hohen Magnesium- und Kaliumgehalt in der Ernährung eingestellt, da Pflanzenkost die Hauptnahrungsquelle darstellte. Die paläolithische Ernährung lieferte ca. 11 g Kalium pro Tag, während der durchschnittliche Verzehr heute bei etwa 3 g liegt. Daher enthält AminoBase einen hohen Gehalt an organischen, basisch wirkenden Kalium- und Magnesiumverbindungen – insbesondere im Vergleich zu anderen Mahlzeitersatzprodukten. Die enthaltenen 13 Vitamine und 9 Spurenelemente können Mangelerscheinungen insbesondere bei Veganern und Vegetariern ausgleichen, wenn AminoBase als ganzheitliche Vollwertkost im Rahmen der normalen Ernährung verzehrt wird.

Auch geeignet bei Unverträglichkeiten

AminoBase bietet verträgliche Vollwertkost auch bei multiplen Allergien und Unverträglichkeiten:

  • ohne Gluten
  • ohne Fruktose und Laktose
  • ohne Soja und Nüsse
  • ohne Milch- oder Eibestandteile
  • ohne Zusatzstoffe, Konservierungsmittel, Süßstoffe und Aromen
  • geeignet bei Histaminintoleranz (Zubereitung ohne Soja, bei Zubereitung mit Soja-Drink: Histidingehalt 2,8 g/100 g)

Antinutritive Substanzen in rohen Pflanzen 

Dass der Verzehr von stark verarbeiteten Nahrungsmitteln wie beispielsweise Fast Food nicht gesund ist, ist kein Geheimnis. Weniger bekannt ist, dass auch das Gegenteil, der Verzehr von rohen Lebensmitteln, gesundheitsschädlich sein kann. Denn viele Pflanzen enthalten von Natur aus Substanzen, die roh verzehrt beim Menschen die Verträglichkeit beeinträchtigen, die Nährstoffaufnahme vermindern oder gesundheitsschädlich wirken können. Besonders berüchtigt sind Hülsenfrüchte. Diese enthalten in rohem Zustand Pflanzenstoffe, die direkt toxisch auf verschiedene Funktionen des menschlichen Körpers wirken können (Cyano-Glykoside, Phytohämagglutinine) oder die Qualität/Verwertbarkeit der Nahrung mindern (Proteaseinhibitoren, Tannine, Phytinsäuren). 

Amaranth: Phytinsäure. Kichererbse: Phasein (Phytohämagglutinin), Trypsininhibitor (Proteaseinhibitor), Tannine, Phytinsäure. Erbse: wie Kichererbse, zusätzlich cyanogene Glykoside, die Blausäure freisetzen.

Durch ein besonders schonendes, z. T. patentiertes Herstellungs-Verfahren werden in AminoBase die antinutritiven Substanzen abgebaut und die Verträglichkeit und die Bioverfügbarkeit der natürlichen Vitalstoffe deutlich erhöht.

Das ganzheitliche AminoBase-Konzept ist geeignet für jeden:

  • Übergewichtige können AminoBase als Mahlzeitersatz ohne tierisches Fett und Protein nutzen.
  • Alle, die auf Milchbestandteile und Gluten verzichten möchten, sowie Vegetarier und Veganer haben mit AminoBase erstmals einen rein pflanzlichen Mahlzeitersatz.
  • Berufstätige können sich im Handumdrehen eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit zaubern.
  • Die Familienmanagerin kann wertvolle Zeit sparen und sich und Ihrer Familie beispielsweise mit einer leckeren und vollwertigen AminoBase-Mousse verwöhnen.
  • Sportler haben mit AminoBase eine optimale Ergänzung des Speiseplans und können ihren erhöhten Bedarf an komplexen Kohlenhydraten und Aminosäuren decken, ohne dabei auf Ballaststoffe zu verzichten.
  • Senioren liefert AminoBase reichlich pfanzliches Protein, Ballaststoffe und alle wichtigen Vitalstoffe. Damit wirkt es auch dem Muskelabbau durch Proteinmangel bei einseitiger Ernährung entgegen.

Gesund Abnehmen: Die zwei Phasen zum Wunschgewicht

1. Dr. Jacob’s Basen-Diät (3-6 Wochen)

Unter „Diät“ versteht Hippokrates eine maßvolle Lebensgestaltung, die über den Bereich gesunder Ernährung hinausgeht. In diesem Sinne ist Dr. Jacob’s Basen-Diät eine Entlastungsdiät, die alle wichtigen Nährstoffe enthält und hilft, Ihr Wohlbefinden zu steigern und Gewicht zu reduzieren. Ein ergänzendes Bewegungs- und Atmungsprogramm sowie leckere, kreative Rezept-Variationen finden Sie auf: www.AminoBase.info

  • Ersetzen Sie 2 Mahlzeiten pro Tag durch AminoBase. Wählen Sie eine Hauptmahlzeit aus Kategorie 1 und 2 des Dr. Jacobs Erhährungsplans.
  • Nach Bedarf leichte Zwischenmahlzeiten aus der Kategorie 1 des Dr. Jacobs Ernährungsplans.
  • Trinken Sie 2–3 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag.

2. Dr. Jacob’s Basen-Balance (nach 3-6 Wochen)

Ersetzen Sie dauerhaft 1 Mahlzeit, am besten das Abendessen, mit AminoBase. Achten Sie auf eine pflanzenreiche, vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung. Dr. Jacobs Ernährungsplan unterstützt Sie dabei mit einer Ernährungspyramide und ergänzender Lebensmittelliste sowie praktischen Anwendungstipps (siehe S. 138).    

AminoBase mahlzeitenplan.jpg

AminoBase Nährwertinfo und Zubereitung

AminoBase schmeckt mit Sojamilch zubereitet leicht getreidig-nussig und kann nach Belieben mit Kräutern oder Gewürzen herzhaft oder z.B. mit reinem Kakao süß variiert werden. AminoBase lässt sich vielseitig und flexibel zubereiten: kalt oder warm, als Shake, herzhafte Suppe oder cremige Mousse. Eine mit Sojadrink zubereitete Portion AminoBase enthält nur 211 kcal und macht rundum zufrieden.

Sehr empfehlenswert ist die Kombination mit frischen oder gefrorenen Früchten wie Waldbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren sowie mit Walnüssen oder Mandelsplittern. Das erhöht etwas den Kaloriengehalt, aber auch die Zufriedenheit, weil Sie etwas „zu beißen haben“ und die Geschmacksrichtungen vielseitig variieren können. 

  • Zur Zubereitung einer Mahlzeit für eine gewichtskontrollierende Ernährung
  • Reich an basischen Mineralstoffen – ideal bei Reduktionsdiäten und Fasten-Kuren
  • Vollwertige pflanzliche Ernährung – ideal für Veganer und Vegetarier
  • Reich an pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen
  • Ohne Gluten, Milchbestandteile, Süßstoffe, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und Aromen 
  • Für jeden Geschmack – als Shake, Suppe oder Mousse

Für den Ersatz einer Mahlzeit 

Folgende Zubereitung ist für eine Portion (entspricht einer Mahlzeit) im Rahmen einer gewichtskontrollierenden Ernährung zu beachten: 43 g AminoBase (= 4-5 Messlöffel) zubereitet mit 200 ml Soja-Drink (mit 2,3 g Zucker und 120 mg Calcium pro 100 ml). Süßen Sie nach Geschmack mit SteviaBase. 

Mousse: Geben Sie 200 ml Soja-Drink (mit 2,3 g Zucker und 120 mg Calcium pro 100 ml) auf 43 g AminoBase und rühren Sie mit einem Schneebesen gut um.

Shake: Geben Sie 43 g AminoBase mit 200 ml Soja-Drink und 200 ml Wasser in einen Shaker/Mixer und vermixen Sie alles gut.

Suppe: Viele leckere Suppen-Variationen finden Sie auf: www.AminoBase.info

Hinweis: AminoBase erfüllt nur im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung den angestrebten Zweck. Achten Sie während der Anwendung auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (von täglich 2-3 Litern Wasser oder ungesüßtem Tee). Körperliche Aktivität unterstützt Sie dabei, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und zu halten. Andere Lebensmittel müssen Teil dieser Ernährung sein. AminoBase sollte nicht als Ersatz für eine abwechselungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise verwendet werden.